23.10.2018

Die OeKB CSD informiert ihre Kunden.

Die OeKB CSD veranstaltet regelmäßig themenbezogene Events für ihre Kunden, um sie über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Am 23.10.2018 lud die OeKB CSD zum zweiten Participant Meeting in diesem Jahr ein. Veranstaltungsort war der Standort der OeKB CSD in der Strauchgasse. Die Themen betrafen vorwiegend Depot- und Geldkontoinhaber.

So präsentierte Christian Pinetz, Relationship Management Accounts, aktuelle Zahlen des Verwahr- und Settlementvolumens der OeKB CSD.

Georg Zinner, Mitglied der Geschäftsführung, informierte über die Zulassung der OeKB CSD als CSD gemäß CSDR. Die Lizenz bestätigt die Einhaltung der umfassenden Vorschriften für die Organisation und die Geschäftstätigkeit von Zentralverwahrern in der EU und ist Voraussetzung dafür, dass die OeKB CSD ihre zentralen Dienstleistungen für den österreichischen Kapitalmarkt weiter erbringen darf.

Im Fokus standen auch die bevorstehenden T2S und SWIFT Releases. Hier erläuterte Sascha Peng, IT-Management, im Detail, welche Auswirkung die jeweilige Release auf die Participants der OeKB CSD hat.

Außerdem stellte Sascha Peng den Notfallprozess der Instruktionserteilung bei Ausfall der SWIFT-Anbindung im ICP-Mode vor. Participants der OeKB CSD profitieren in diesem Fall davon eine größere Anzahl von Instruktionen via Filebox an die OeKB CSD übermitteln zu können - für die anschließende Verarbeitung auf der IT-Plattform T2S.

Harald Seisenbacher, Relationship Management Issuers, berichtete anschließend über Österreichische Inhaberaktien an MTFs. Er erläuterte den geschichtlichen Hintergrund, die Unterschiede zur Namensaktie, ging auf das Gesellschaftsänderungsgesetz 2011 ein und gab preis weshalb dieses Thema weiterhin spannend bleiben wird.

Ein weiterer Agenda-Punkt des Participant Meetings betraf die für die OeKB CSD relevanten Entwicklungen im FinTech Beirat, bei dem Georg Zinner auf die aktuellen Arbeitsgruppen näher einging.

Christian Pinetz führte fort indem er auf den Feiertagskalender 2019 einging und erläuterte an welchen Tagen ein Settlement in der OeKB CSD möglich ist bzw. die Service Center der OeKB CSD offen haben. Zudem schilderte er, dass die Wiener Börse AG ab 2019 weitere Handelstage zulässt.

Aber auch zur Shareholder Rights Directive wurde von Harald Seisenbacher berichtet sowie zur Settlement Discipline Regime über die Georg Zinner informierte. Zu beiden Themen kann man sagen, dass sie erst nächstes Jahr im Detail mehr Aufschluss geben werden.

Die Geschäftsführung der OeKB CSD berichtet beim Participant Meeting aber nicht nur über aktuelle Ereignisse, sondern steht auch für Fragen und Antworten zur Verfügung. Kunden haben so die Möglichkeit sich direkt mit der Geschäftsführung auszutauschen.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Service Center OeKB CSD
T +43 1 53127-2100
F +43 1 53127-4100
csd@oekb-csd.at